Vom Brief zum digitalen Netz – Vom Siegerland in die Welt

/
/
Vom Brief zum digitalen Netz – Vom Siegerland in die Welt
Telefone

Vom Brief zum digitalen Netz – Vom Siegerland in die Welt

ACHTUNG DER FEHLERTEUFEL HAT SICH EINGESCHLICHEN.
Fälschlicherweise wird auf den Plakaten an Donnerstagen eine Öffnungszeit von 10:00 bis 19:00 Uhr genannt. Es müsste lauten von 10:00 bis 17:00 Uhr wie an allen anderen Tagen.

26. September 2018 bis 06. Januar 2019

Vom 26. September 2018 bis zum 6. Januar 2019 präsentiert der Sonderforschungsbereich ‚Medien der Kooperation’ der Universität Siegen im Siegerlandmuseum eine Ausstellung zum Thema ‚Vom Brief zum digitalen Netz – aus dem Siegerland in die Welt’. Den Besuchern wird gezeigt, wie globale Kommunikationsnetze im 20. Jahrhundert funktionierten und sich veränderten. In Szene gesetzt werden aber nicht nur die technischen Systeme, sondern auch deren regionale Nutzer in Form Siegerländer Unternehmen. Der Besucher soll die Technik und technischen Zusammenhänge erfahren, verstehen und beispielhaft praktizieren können, die sowohl hinter der weltweiten Kommunikation von Unternehmen wie den Siegerländer Maschinenbauern Achenbach Buschhütten, Dango & Dienenthal und SMS group stecken, als auch deren interne Kommunikationswege strukturieren. In zwei Zeitinseln, die in etwa in den 1930er und 1980er Jahren zu verorten sind, werden die technischen Zusammenhänge von der lokalen Nutzung im Unternehmen, über die lokale und globale Vermittlung bis hin zu den globalen Unternehmensverbindungen dargestellt. Die Besucher werden in die Lage versetzt, selbst aktiv unter verschiedenen historischen Bedingungen Geräte wie den Fernschreiber, erste Telefone oder Telefonvermittlungen zu nutzen.

 

 

Post has no taxonomies