lorem ipsum
Ab sofort buchbar unter: siegerlandmuseum@siegen.de
Telefon: 0271/23041-0
Ab sofort buchbar unter: siegerlandmuseum@siegen.de
Telefon: 0271/23041-0
Ab sofort buchbar unter: siegerlandmuseum@siegen.de
Telefon: 0271/23041-0

Der Hübbelbummler als Museumsbus

Neben dem touristischen Aspekt nahmen der Förderverein des Siegerlandmuseums und Oberen Schlosses e. V. sowie die Sparkasse Siegen den möglichen kulturellen Nutzen des Busses in den Blick. „Museumsbusse“, die Schulklassen kostenlos in kulturelle Einrichtungen transportieren, gibt es bereits andernorts. In Stadt und Region Siegen wird dieser Tür-zu-Tür Service bislang noch nicht angeboten. Förderverein, Stadt Siegen und Sparkasse Siegen entschlossen sich nun, diese Lücke zu füllen. Sie gewährleisten gemeinsam, dass der Hübbelbummler das ganze Jahr über als „Museumsbus“ eingesetzt werden kann und zwar immer dann, wenn er nicht gerade im Linienverkehr unterwegs ist und mit Ausnahme des Montags, an dem die Museen geschlossen sind.

 

Günter Zimmermann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Siegen und zugleich ehrenamtlich im Vorstand des Fördervereins Siegerlandmuseum tätig, war sofort begeistert von der Idee: „Wir haben bei eigenen Sparkassenaktionen schon oft erlebt, wie gut die Fahrten mit dem Hübbelbummler bei Kindern ankommen. Wenn wir Schulklassen damit gefahren haben, war das immer ein Highlight der Veranstaltung. Darum sind wir davon überzeugt, dass der Einsatz als Museumsbus von den Schulen gut angenommen wird. Hier ergibt sich ein pädagogischer Mehrwert mit Erlebnischarakter – die Fahrt im Bus verknüpft mit dem Museumsbesuch.“ Der Zugang zum Museum werde dadurch nicht nur erleichtert, sondern sei Teil des positiven Erlebens. „Wir hoffen, so noch mehr Kinder für einen Besuch im Siegerlandmuseum zu begeistern. Aus diesem Grund unterstützt auch der Museums-Förderverein die Fahrten.“

 

Die Sparkasse ist seit der ersten Fahrt des Hübbelbummlers als Sponsor aktiv und wird nun gemeinsam mit dem Förderverein des Siegerlandmuseums den Einsatz als Museumsbus zusätzlich mit Spenden unterstützen, damit die Fahrten damit für die Schulklassen kostenlos angeboten werden können.“

 

Finanziert werden können bis zu 60 Klassenfahrten im Jahr für Siegener Schulen. Auch Schulen im Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein sowie jenseits der NRW-Landesgrenzen, sind herzlich eingeladen, von dem Angebot Gebrauch zu machen. Ausschlaggebend für die Inanspruchnahme der Fahrt ist die Entfernung und der Zeitaufwand für die Fahrt nach Siegen.

 

Busfahrten über das Siegerlandmuseum buchbar

Wie funktioniert nun die praktische Abwicklung? Gebucht werden können die Fahrten mit dem Hübbelbummler zum Siegerlandmuseum bei der dortigen Verwaltung (Tel. (0271) 230-410, E-Mail: siegerlandmuseum@siegen.de). Sie sorgt dafür, dass der Bus am gewünschten Tag pünktlich vor dem Schultor steht. Im Museum besteht ebenfalls freier Eintritt. Führungen können dort die Lehrkräfte selbst übernehmen. Auf Wunsch wird der Gruppe jedoch auch ein/e Museumsführer/in zur Seite gestellt. Zeitlich kalkulieren die Organisatoren mit einem halben Tag für Abholung, Besichtigung und Rückfahrt zum Ausgangspunkt. Da bleibt auch noch Zeit für eine Frühstückspause im Schlosspark.

 

HIER FINDEN SIE DAS ANMELDEFORMULAR FÜR DEN MUSEUMSBUS ALS PDF

 

Mittelfristig werden für die Schulklassen neue, thematische Angebote ausgearbeitet. „Im Moment sind wir froh,“ so Astrid Schneider, Leiterin der städtischen Kulturabteilung, „dass das Siegerlandmuseum dank der Partner seine Tore für die Kinder jetzt so weit aufmachen kann und freuen uns darauf, dass das Angebot rege in Anspruch genommen wird.“

 

Vor dem Neustart wurde der Hübbelbummler einer Generalüberholung unterzogen. VWS-Betriebsleiter Gerhard Bettermann: „Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Neu aufbereitete Holzbänke, ein komplett restaurierter Unterboden sowie ein neues Dach und eine Aufgangstreppe ins Oberdeck aus feinstem Edelstahl sorgen dafür, dass der Bus schöner und hochwertiger daher kommt! Euro 5 Standard sorgt weiterhin für sehr geringe Emissionswerte.“